Yoga der Achtsamkeit:

Beim Yoga  der  Achtsamkeit geht es darum, völlig präsent im Hier und Jetzt  zu  sein,  bei  dem,  was  man tut, und da, wo man ist. Es geht darum,  Körper, Geist und Atem in Einklang zu bringen, sich selbst und den Fokus in die Gegenwart zu transportieren und nicht in Gedanken bei dem zu sein, was war, und bei dem, was sein wird.
Wir sorgen  uns viel zu  oft  um  Dinge,  die  bereits passiert sind und auf die wir keinen Einfluss  mehr haben, und um Dinge, die in der Zukunft liegen, auf die wir  nur  bedingt Einfluss haben. Was wir beeinflussen können, ist die Gegenwart, aber in der sind wir nicht wirklich da. Yoga bietet uns die Möglichkeit,  zurück in die Gegenwart zu kommen.  Er bringt uns zu uns selbst,  denn das geht verloren, wenn wir von Termin zu Termin eilen. Es bringt uns dem näher, was wir fühlen, was wir brauchen, wer wir sind. Auch  das  verlieren  wir  aus  den Augen, wenn unser Blick stets nach außen gerichtet ist und selten auf unser Inneres.
Yoga verändert nicht unser  Leben,  aber  unsere  Perspektive darauf, wodurch wir neue oder andere Wege erkennen können.